14 Kommentare zu “… dann bin ich glücklich

  1. Oh, Danke für diesen Artikel! Im Modedesignstudium wurden wir als „Bonbon“ die letzte Zeichenstunde vor den Ferien immer vor die Tür genötigt – Schule lag ja malerisch an einem Kanal an dem wir uns dann ohne(!) Staffelei niederlassen durften – direkt am Wasser Mücken und im Gras die Zecken. Und in der Gruppe mal ist sowieso nicht meins, draußen mal war aber noch schlimmer. Wobei ich in meinem Garten gern male und zeichne – da kann ich aber auch alles holen, was fehlt

    • Das kann ich gut nachvollziehen. Wenn ich in einer Gruppe male, dann in einer eher kleinen und mit guten Freunden. Da macht es mir dann auch Spaß. Lg Gabi

  2. Hallo Gabi, schön, wenn andere auch so ihre Zweifel am „in-der-Natur-Malen“ haben. Obwohl das doch das schönste überhaupt ist. Ich zweifle schon an mir, weil das nicht unbedingt das aller erstrebenswerteste in meiner Malerei ist. Die Kommentare der Zuschauer sind verzichtbar und wie Du schon schreibst – es trocknet entweder zu schnell oder zu langsam. Ich lobe meine Kamera, die mein steter Begleiter ist und der Malplatz in unserem Haus, da geht kein Wind und ich kann es liegen lassen, so lange ich will. Und wenn von fehlenden Eindrücken gesprochen wird, weil man ja nicht persönlich vor Ort ist, so kann ich nur sagen: das Foto habe ich selber gemacht und die Empfindungen von der Situation kann ich jederzeit wieder abrufen. Dein Artikel spricht mir jedenfalls aus der Seele. Und das Bild von diesem Wasserrohr ist einfach toll. Das ist mit so viel Raffinesse gemalt, dass mir die Luft wegbleibt. Dabei ist es doch nur ein banales Motiv. Klasse!!!! LG Maria

    • Ich denke, beim Malen im Freien kann man sehr gut Gelerntes abrufen. Lernen, experimentieren und ausprobieren kann man am besten im Atelier. So hat beides seine Berechtigung. Lg Gabi

  3. Liebe Gabi, es ist schön auch so etwas von dir zu hören.immer wieder gerne.gruß wilma

  4. Danke für diesen Artikel. Ich kann das so gut nachvollziehen und fühlen. Lg Cleo

  5. Ganz reizend deine kleine Geschichte und dein Bild kann sich tatsächlich sehen lassen. Sehr hübsch. Viel Freude weiterhin von auch einer Besessenen 🙂

  6. Hallo Gabi, schön, dass du jetzt wieder Artikel veröffentlichst. Das meinte ich mit vielleicht einem Fernlehrgang mit vielen Hinweisen, denn daraus kann man immer etwas lernen. Schön wären auch mal Beispiele zum Farbenmischen. LG Uschi aus Riesa

  7. Ein tolles luftiges Aquarell und der Artikel einzigartig ! GLG Margot

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.